Diese Organisationen stehen hinter der Initiative junges Engagement:

Demokratie und Dialog

Demokratie & Dialog e.V. ist eine europäische gemeinnützige Organisation, die sich in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung an der Schnittstelle von Forschung, Praxis und Politik mit den Schwerpunkten Bürgerschaft, Demokratie, Partizipation und Menschenrechte engagiert. Von jungen Europäerinnen und Europäern im Jahr 2008 gegründet, verfolgt der Verein das Ziel, Dialog und Demokratie in Europa über Grenzen und Generationen hinweg zu befördern.

Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik

Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe) ist eine gemeinnützige Vereinigung, die sich für Demokratie im Bildungswesen engagiert. Ihre Aufgabe sieht die Gesellschaft in der Entwicklung demokratischer Handlungskompetenzen und in der Förderung demokratischer Organisationskulturen in schulischen und außerschulischen Erziehungs- und Bildungseinrichtungen.

Freiwilliges Jahr Beteiligung

„Aufstehen. Mitreden. Gestalten.“ – Nach diesem Prinzip funktioniert das Freiwillige Jahr Beteiligung. Freiwillige im Alter von 18 bis 24 Jahren bringen frischen Wind in Vereine und Schulen. Diese zukunftsgerichtete Kombination von Einrichtungen mit den Schwerpunktthemen Bildung, Demokratie und Partizipation sind die Einsatzstellen des Freiwilligen Jahrs Beteiligung. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Ansprechpartner*innen in den Einsatzstellen gestalten die Freiwilligen Partizipationsprojekte und begleiten Mitwirkungsstrukturen. Dabei ist ihr Auftrag, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Angebote zur politischen und demokratiepädagogischen Bildung zu machen.

Servicestelle Jugendbeteiligung 

Die Servicestelle Jugendbeteiligung ist seit 2001 Ansprechpartnerin für Jugendbeteiligung in Deutschland. Wir informieren, beraten, qualifizieren und vernetzen Jugendliche und Jugendinitiativen und setzen selbst Modellprojekte zur Förderung von Jugendbeteiligung um. Außerdem treten wir auf in Politik und Gesellschaft für Jugendengagement und Partizipation ein – unabhängig von Parteien und Verbänden. Dabei sind wir keinesfalls eine Interessenvertretung aller Jugendlichen in Deutschland, sondern vielmehr die Dienstleisterin für Jugendengagement und -beteiligung, die Engagement ermöglicht und Jugendliche in ihrer ehrenamtlichen Arbeit tatkräftig unterstützt. Durch die Zusammenarbeit mit unserem bundesweiten Netzwerk regionaler Servicestellen können wir auf viel Erfahrung und Best Practices zurückgreifen.

SV-Bildungswerk 

Das Bildungswerk für Schülervertretung und Schülerbeteiligung e.V. (SV-Bildungswerk) ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich Schüler/innen und junge Erwachsene engagieren. Vereinsziel ist es, die Vision einer demokratischen Schule umzusetzen, wo Schüler*innen in alle Entscheidungsprozesse – von Fragen der Schulorganisation über die Unterrichtsgestaltung bis hin zur Strukturierung des ganzen Schulsystems – gleichberechtigt in geeigneter Weise einbezogen werden. Gleichzeitig geht es auch darum, die Inhalte des schulischen Lernens selbst neu zu definieren: Förderung von sozialer Initiative und Übernahme von Verantwortung in Projekten außerhalb des Unterrichts und außerhalb der Schule, sollte zum festen Bestandteil der pädagogischen Arbeit der Schule werden. Das SV-Bildungswerk unterstützt Schüler*innen bei der Vertretung ihrer Interessen, in dem es einen Erfahrungstransfer von SV-Arbeit nach dem peer-to-peer-Ansatz organisiert.

Youth Bank

Der vollständig jugendliche Verein Youth Bank Deutschland ist Träger des bundesweiten Youth Bank Netzwerks. Youth Banks agieren wie kleine Stiftungen vor Ort und unterstützen Gleichaltrige bei ihrer gemeinnützigen Projektidee mit Knowhow, Kontakten und Geldsummen von 50 bis zu 400 Euro. Mehr als 1300 jugendliche Mikroprojekte wurden bisher deutschlandweit gefördert. Der Trägerverein entlastet die ehrenamtlichen Teams vor Ort, schafft Gelegenheiten für regelmäßigen Austausch und Qualifikation und achtet auf die Einhaltung erprobter Qualitätskriterien.